Otto von Bismarck

1815 - 1898

Am 1. April 1815 wurde Otto von Bismarck im Dorf Schönhausen an der Elbe geboren. Als "Eiserner Kanzler" ist er sicherlich einer der bedeutendsten Politiker der deutschen Geschichte.

Er war sein Leben lang ein bekennender Altmärker: "Von diesem flachen Lande hier, von der altmärkischen Heimat, die ja auch die meinige ist, ist die Kraft und der Anstoß zur Bildung des kurbrandenburgischen Staates und Preußens und schließlich die Wiedergeburt des deutschen Reiches ausgegangen."

Bei uns im Hause, an seinem Geburtsort Schönhausen und in vielen anderen Orten der Altmark sind die Spuren dieses altmärkischen Adelsgeschlechts zu verfolgen.

Der Fürst und Reichskanzler galt als einer der bestenn Esser seiner Zeit. Was er auch in unserem Hause bei seinenReisen durch die Altmark bewies.

Seine Lieblingsgerichte waren knuspriger Gänsebraten, Wild- und Fischspezialitäten und Süßigkeiten. Dazu floss auch immer ein guter Tropfen. Im Alter klagte Bismarck zwar über Appetitlosigkeit, trotzdem verputzte er mit Wonne Aal, kaltes Fleisch, Hummer, Krevetten, Rauchfleisch, rohen Schinken, warmen Braten und Dessert - als eine Mahlzeit!

Sein Leibarzt riet ihm, jeden Tag saure Heringe zu essen, Eisern soll sich Bismarck daran gehalten haben, und später versicherte er: "Diese Heringe haben mich gesund gemacht." Seitdem heißen sie "Bismarck-Heringe"

In unseren Räumen haben wir eine Vielzahl von Bildern, Büchern und Gegenständen ausgestellt, die an das Leben und Wirken des Reichskanzlers erinnern. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl davon: